Oktober | Spätes Erwachsenenalter

 
10_october_eatnologist_cycle_of_life_spread_B.jpg
 
 

Fallend

Bunte Gemüsechips

Zutaten:

Kartoffeln (verschiedene Sorten, festkochende und lila Katoffeln/ Vitelotte)

Süßkartoffeln

Pastinaken

Hokkaidokürbis

Rote Bete

Petersilie

Olivenöl

Salz

Gewürze (sieh unten)

Zubereitung:

Das Gemüse putzen und schälen. Mit einem Gemüsehobel hauchdünne Scheiben schneiden. Je dünner die Scheiben sind, desto knuspriger werden die Chips.

Etwas Olivenöl mit Salz und Gewürzen (Ingwer, Paprikapulver, Thymian, Pffefer...) jeweils separat in einer Schüssel vermengen. Die Gemüsechips hineingeben und mit Olivenöl und den Gewürzen bepinseln.

Backbleche mit Backpapier auslegen und die Gemüsechips gleichmäßig darauf verteilen. Petersilie braucht nicht so lange und kann gesondert oder etwas später dazugeben und kürzer gebacken werden.

Im Ofen circa 45 Min. bei 140°C Umluft backen. Den Ofen ab und an öffnen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Zwischendurch etwas durchmischen und umdrehen.

Pflaumenchutney dip

Zutaten:

500 g Pflaume(n), entkernt

50 g Ingwer

400 g Zwiebel(n)

2 EL Öl

250 g Zucker, braun

Salz

Pfeffer

300 ml Rotweinessig

Zubereitung:

Pflaumen waschen, entsteinen und halbieren bzw. vierteln. Ingwer und Zwiebeln schälen, beides fein würfeln und dann im heißen Öl glasig dünsten. Dann die Pflaumen unterrühren und kurz mitdünsten.

Den Zucker dazugeben und unter Rühren schmelzen lassen, mit Salz und Pfeffer würzen, den Rotweinessig zugießen und ca. 35 Minuten einkochen lassen (auch länger, wenn das Chutney noch nicht genügend eingekocht ist), dabei gelegentlich umrühren.

Das Chutney eventuell nachwürzen

Etwas von den Chutney zusammen mit den Gemüsechips auf einen Teller oder eine Oberfläche verteilen.

Restliches Chutney in sterilisierte Gläser füllen und gut verschließen.